Organisatorisches

Eine Psychotherapie zu beginnen, ist recht einfach: Nehmen Sie einfach unverbindlich Kontakt mit mir auf. Sie brauchen keine Überweisung Ihres Arztes und in der Regel kommt es kaum zu Wartezeiten für ein Erstgespräch.

Das Erstgespräch vor Therapiebeginn

Im Erstgespräch erzählen Sie mir, was für Sie der Anlass ist, sich an mich zu wenden. Ich werde Ihnen Fragen stellen und am Ende der Stunde meine Einschätzung geben, welches für Sie das richtige Vorgehen ist. Nach dem ersten Gespräch ist es Ihre Aufgabe, nachzuspüren, ob Sie sich wohl und aufgehoben gefühlt haben und sich eine weitere Zusammenarbeit vorstellen können. Ich selbst stelle mir die Frage, ob ich Ihnen so, wie ich arbeite, weiter helfen kann.

Haben wir eine Therapie vereinbart, folgt die Antragstellung auf Kostenübernahme bei der Krankenkasse. Sobald die Therapie bewilligt ist, vereinbaren wir regelmäßige Termine. Die Therapiesitzungen dauern 50 Minuten und finden in der Regel ein Mal wöchentlich statt. Eine Kurzzeittherapie dauert etwa 25 Sitzungen, eine Langzeittherapie etwa 50 Sitzungen. Einzelne Sitzungen können gegebenenfalls auch zusammen mit wichtigen Bezugspersonen, wie z.B. dem Partner, stattfinden.

Psychoonkologische Begleitung oder Psychologische Beratung

Psychologische Beratungen dauern in der Regel zwischen einer und 10 Sitzungen, können bei Bedarf aber auch über einen längeren Zeitraum und flexibel in Anspruch genommen werden. Psychologische Beratung oder psychoonkologische Begleitung sind keine Kassenleistungen und werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen.
Mehr zu den Kosten ...